Vorlesetag 2015

Print Friendly, PDF & Email

Sylvia Pantel liest für die Schüler der Werstener Marienschule

Vorlesetag2015 

Wersten, 19. November 2015

Liebe Blog-Leserinnen und liebe Blog-Leser,

beim Vorlesen können Kinder ihrer Phantasie und ihren Ideen freien Lauf lassen und in die Geschichten eintauchen. Ich habe den drei Klassen des vierten Schuljahres der Marienschule am Rheindorfer Weg in Düsseldorf-Wersten aus dem Buch „Geheimversteck Kö-Graben“ von Susanne Püschel vorgelesen. Darin gehen zwei Geschwister mit einem Kobold auf eine Zeitreise in die Düsseldorfer Stadtgeschichte.

Sie erleben unter anderem, wie Familien früher gelebt und wie die Kinder gespielt haben. Es ist heute kaum vorstellbar, dass mehr als zehn Menschen in einem Zimmer mit einer winzigen Küche gelebt haben. Die Kinder haben sich ihr Spielzeug selbst gemacht und viel draussen gespielt. Ich habe diese Geschichte auch ausgewählt, weil heute wieder viele Erwachsene mit ihren Kindern auf der Flucht vor Krieg und Gewalt sind. Die Schulkinder haben viele neue Mitschülerinnen und Mitschüler und werden auch mit deren oft tragischen Erlebnissen konfrontiert.

Als Vorleserin kann ich die kleinen und großen Zuhörer auf eine spannende Zeitreise mitnehmen. Kinder brauchen Vorbilder, um Interesse und Freude am Lesen zu finden. Ich finde es sehr schade, dass Lesen und Vorlesen heute nicht mehr selbstverständlich sind. Beides macht nicht nur Spaß, es macht auch klüger. Zu diesem Ergebnis kommt die Vorlesestudie 2015 der Stiftung Lesen. Und das ist eine gute Startposition für Schule, Ausbildung, Studium und Beruf.

Mein herzlicher Dank gilt der Schulleiterin Barbara Krüger und ihrem Team, die dieses Gemeinschaftserlebnis in diesem Jahr wieder möglich gemacht haben. Der bundesweite Vorlesetag ist ein gemeinsames Projekt der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung „Die Zeit“ und der Deutsche Bahn Stiftung.

Herzlichst

Ihre Sylvia Pantel