Mehr Lebensqualität durch Stärkung der Pflege

Print Friendly, PDF & Email

Karl-Josef Laumann informiert in Garath über das neue Pflegestärkungsgesetz.

 

Garath, 16. Januar 2015

„Glücklicherweise bleiben viele Menschen fit und gesund bis ins hohe Alter“, so begrüßte Sylvia Pantel die interessierte Gäste. Für diejenigen, die pflegebedürftig werden, ist die häusliche Pflege ein wichtiger Bestandteil einer guten Versorgung. Angesichts einer steigenden Zahl von Pflegebedürftigen betonte Sylvia Pantel ihre Anerkennung für diejenigen, die eine häusliche Pflege übernehmen.

_MG_2466

Karl-Josef Laumann, der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, informierte auf Einladung der Frauen Union Düsseldorf, in der Freizeitstätte Garath über das Pflegestärkungsgesetz. Es gibt Verbesserungen bei den Leistungen der Kurzzeit-, Verhinderungs- und Tagespflege. Pflegeangebote für die Ü80-jährigen hält Karl-Josef Laumann für ebenso wichtig wie die Kinderbetreuung der U3-jährigen. Der Pflegeberuf soll attraktiver werden. Die Fachkräfte werden gebraucht, denn jedes Jahr wächst die Zahl der Pflegebedürftigen um zwei bis drei Prozent. Auch Berufstätigkeit und Pflege in der Familie können jetzt besser vereinbart werden. —> mehr zum Thema

_MG_2699-B

 

 

 

 

 

 

 

 

In der abschließenden Fragerunde waren sich alle einig, dass gute Pflege ihren Preis hat und Pflegekräfte angemessen bezahlt werden sollen.