Lipödem-Behandlung weiter in der Warteschleife

Print Friendly, PDF & Email

Frauen Union Düsseldorf bleibt an dem Thema dran!

 

Düsseldorf, 4. Juli 2017

Schon seit einiger Zeit hat sich die Frauen Union Düsseldorf des Themas „Lipödem“ angenommen, einer Stoffwechselkrankheit, die mit großen körperlichen Veränderungen und hohem Leidensdruck einhergeht. (http://sylvia-pantel.de/unterschaetzte-volkskrankheit/)
Problematischerweise müssen die Betroffenen das einzige Verfahren, das langfristigen Erfolg verspricht, die sogenannte Liposuktion, selbst finanzieren. Deshalb kämpfen sie seit Langem um die Aufnahme dieser Behandlungsmethode in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung.

Der aktuelle Stand: Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat den Antrag auf Prüfung der Liposuktion bei Lipödem  angenommen und bereits im vergangenen Jahr von der Behandlung betroffene Medizinprodukthersteller aufgefordert, Stellung zu nehmen. Seitdem befindet sich das Verfahren im Unterausschuss Methodenbewertung zur Prüfung. Es soll jedoch noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Wir bleiben dran!

Bereits im Februar 2016 rückte Frauen Union Düsseldorf das Thema „Lipödem“ mit einer eigenen Veranstaltung in den Blickpunkt.