Digitaler Schulunterricht

Print Friendly, PDF & Email

Düsseldorfer Wirtschaftsclub diskutiert über die Schule der Zukunft

Düsseldorf, 25. April 2017

Liebe Blog-Leserinnen und liebe Blog-Leser,

heute bin ich zurück nach Düsseldorf gereist, um im Wirtschaftsclub Düsseldorf an einer Diskussion zum Thema „Raus aus der Kreidezeit! Zukunft der Schulbildung in NRW“ teilzunehmen. In der modernen Arbeitswelt gehören Laptops, Tablets und Smartphones längst zum Alltag. Im Schulunterricht werden hingegen nicht selten noch Bücher aus dem letzten Jahrtausend genutzt, während die sinnvolle Einbindung neuer Medien häufig aussteht.

Die LOGINEO NRW, eine Plattform, auf der Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam an Dokumenten arbeiten und Materialien für den Unterricht zum Austausch anbieten, ist eines der positiven Beispiele, die den digitalen Unterricht unterstützten sollen.

In den Schulen in NRW gibt es bereits einige Projekte, die deutlich machen, welche Chancen die Digitalisierung bietet. So hat die Ferdinand-Schüßler-Tagesschule in Rath als erste Hauptschule in Düsseldorf seit Anfang des Jahres für jeden Schüler ein eigenen iPad und arbeitet in allen Schulfächern damit. Dieses Projekt habe ich von Anfang an mit unterstützt und ich freue mich, dass diese Schule in Rath zur Vorreiterin in Sachen digitaler Wandel geworden ist und als hervorragendes Beispiel zeitgemäßer Bildungspolitik genannt werden kann.

Der Einsatz modernster Technik kann dabei helfen, sprachliche Barrieren abzubauen, Lernschwächen zu überwinden und besonderen Begabungen besonders gerecht zu werden. So ist es möglich, allen Kindern die gezielte Unterstützung zu bieten, die sie brauchen.

Herzlichst

Ihre Sylvia Pantel