Kürz und bündig: Flüchtlingskrise

Print Friendly, PDF & Email

Zahlen und Fakten für Düsseldorf und Deutschland

Stand: 5. November 2015

  • 800.000 bis zu über einer Million Menschen auf der Flucht werden bis Jahresende in Deutschland erwartet.
  • 362.153 Menschen haben bis November einen formellen Antrag auf Asyl gestellt.
  • 6000 Flüchtlinge leben derzeit in Düsseldorf; bis zu 7700 Flüchtlinge können es bis zum Jahresende sein.
  • Verteilung auf die Stadtbezirke: Stadtbezirk 1 (932; zusätzlich 900 in Einrichtung des Landes NRW), Stadtbezirk 2 (473), Stadtbezirk 3 (1355), Stadtbezirk 4 (339), Stadtbezirk 5 (840), Stadtbezirk 6 (1085), Stadtbezirk 7 (203), Stadtbezirk 8 (375), Stadtbezirk 9 (230), Stadtbezirk 10 (383).
  • Über 400 Mio. Euro zusätzlicher Mittel erhält NRW durch das Entlastungsbeschleunigungsgesetz. Der Bund zahlt pro Flüchtling 670 Euro an die Länder.
  • Von 52.000 abgelehnten Asylbewerbern in NRW wären 12.000 zur sofortigen Ausreise verpflichtet oder müssten abgeschoben werden.
  • Integration kann nur durch klare Regeln gelingen. Die deutsche Sprache zu erlernen und unsere Leitkultur sind die Grundlage für gelungene Integration.
  • Das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger ist das gesellschaftliche Rückgrat auch in der Flüchtlingskrise.