100 Jahre Frauenwahlrecht

Festveranstaltung in Berlin

Berlin, 28. November 2018

Liebe Blog-Leserinnen und liebe Blog-Leser,

am Mittwoch nahm ich an der Festveranstaltung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Deutschen Bundestag teil. Mit dabei waren Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundestagspräsidentin a.D. Rita Süssmuth sowie Deutschlands jüngste Aufsichtsrätin Fränzi Kühne und Schauspielerin Sophia Thomalla. Weiterlesen

Was der Beschluss des Bundestags zum UN-Migrationspakt bedeutet

Positionen zu strittigen Passagen werden klargestellt

Berlin, 30. November 2018

Am 29. November 2018 hat der Bundestag in namentlicher Abstimmung mit 372 Ja-Stimmen, 153 Nein-Stimmen bei 141 Enthaltungen einen Beschluss zum Migrationspakt der Vereinten Nationen gefasst.

Darin erklärt der Bundestag seine Position zum Migrationspakt und klärt die mögliche Auslegung strittiger Passagen im Migrationspakt. Es wurde nicht darüber abgestimmt, ob der Migrationspakt angenommen wird oder nicht. Eine nachteilige Auslegung für Deutschland wurde mit diesem Beschluss verhindert, da er nicht an oder über unsere bestehende Gesetzgebung hinausgehen darf. Gemeinsam mit einigen Kollegen wurde der Auftrag erteilt, ihn in die englische Sprache zu übersetzen und er wurde bereits dem UN-Generalsekretär geschickt. Damit haben die Abgeordneten alle Möglichkeiten zur Klarstellung genutzt. Dies ist rechtlich weiter gehend als eine Protokollnotiz, und damit haben wir weitere Missverständnisse ausgeschlossen. Weiterlesen

UN-Migrationspakt: Bundestag stimmt für Entschließungsantrag

Berlin, 26. November 2018

Nach der Bundestagsdebatte zum UN-Migrationspakt: Sylvia Pantel im Gespräch mit Zalbertus.TV (Video vom 29.11.2018, Quelle: https://www.facebook.com/zalbertus.tv).

Zum Text des Entschließungsantrages —>
Der Antrag auf Englisch —>
Das Schreiben des Berliner Kreises —>

Erneut keine neuen Schulden

Solider Haushalt 2019 – der sechste ohne Nettoneuverschuldung

Berlin, 23. November 2018

Liebe Blog-Leserinnen und liebe Blog-Leser,

2019 werden wir erstmals seit 2002 das Maastricht Kriterium von maximal 60 Prozent Gesamtverschuldung einhalten. Seit 2014 nimmt der Bund  keine neuen Kredite auf.
Wir investieren unter anderem stark in Kinder, Jugendliche und Familien. So werden Familien durch einen steigenden Grundfreibetrag und das erhöhte Kindergeld ab 2019 finanziell entlastet. Mit einem Anstieg der Investitionen von 143 Millionen Euro auf nun 10,45 Milliarden Euro setzten wir in der Familienpolitik deutliche Akzente. Weiterlesen

UN-Migrationspakt: Immer mehr Länder wollen nicht unterzeichnen

Sylvia Pantel lehnt den Pakt ab, weil das Regelwerk politische Zusagen beinhaltet.

Liebe Blog-Leserinnen und liebe Blog-Leser,

die Liste der Länder, die den UN-Migrationspakt nicht unterzeichnen wollen, wird immer länger. Nun kündigten auch Australien, Israel und Polen an, bei dem umstrittenen Abkommen nicht mitmachen zu wollen. Zuvor hatten sich bereits die USA, Estland, Österreich, Ungarn, Kroatien, Tschechien und Bulgarien aus dem Pakt zurückgezogen. Weiterlesen

Zum Lesen animieren

Bundesweiter Vorlesetag

Düsseldorf-Süd, 16. November 2018

Liebe-Blog-Leserinnen und liebe Blog-Leser,

heute fand der 15. Bundesweite Vorlesetag statt. Zu diesem Anlass habe ich an der Marien-Schule in Düsseldorf aus dem Buch „Mein 24. Dezember“ von Achim Bröger vorgelesen, und so einen Vorgeschmack auf die kommende Adventszeit gegeben. Aufmerksam verfolgten die Schüler der zweiten Klasse der Katholischen Grundschule die Geschichte des kleinen Hundes Flocki, Es war schön zu sehen, wie alle interessiert mitgemacht haben.

Ein großes Anliegen von mir ist es, die Schüler zum Lesen zu animieren, denn das fördert nicht nur das sprachliche Verständnis, sondern auch die Fantasie und das Vorstellungsvermögen.

Herzlichst

Ihre Sylvia Pantel

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Er findet jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Ziel ist es, „Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.