Mit der Jungen Union nach Brüssel

Print Friendly, PDF & Email

Sylvia Pantel besucht NATO-Hauptquartier

 

Brüssel, 4. August 2017

Auf Einladung der Jungen Union Düsseldorf besuchte Sylvia Pantel die belgische Hauptstadt Brüssel, den Dreh- und Angelpunkt der Europapolitik. Im Mittelpunkt stand der Besuch des NATO-Hauptquartiers. Gemeinsam mit Vertretern der JU und Jugendoffizieren aus Düsseldorf verschaffte Pantel sich Einblicke über Funktion, Aufbau und Organisation des Verteidigungsbündnisses.

„Spannend, aus erster Hand zu erfahren, wie die Nato weltweit Einsätze organisiert, während die militärische Eigenständigkeit der beteiligten Länder gewahrt bleibt“, so Pantel. „Dabei wurde deutlich, welche verantwortungsvolle Rolle die Bundeswehr auch in diesem Kontext spielt, und dass sie dafür eine entsprechende personelle und logistische Ausstattung braucht.“

Eine anschließende Stippvisite der ständigen EU-Landesvertretung NRW rundete den Brüssel-Besuch ab. Dort konnten sich die Besucher aus der Landeshauptstadt davon überzeugen, dass die Interessen Nordrhein-Westfalens würdig vertreten werden. „Eine solche Vertretung ist wichtig“, betonte Pantel, „schließlich wäre NRW nach Einwohnern das siebtgrößte Mitgliedsland der Europäischen Union.“

Am Ende einer abwechslungsreichen und interessanten Reise richtete Sylvia Pantel einen besonderen Dank an die Organisatoren um den neuen JU-Vorsitzenden Ulrich Wensel: „Das war ein toller Tag und ein gutes Beispiel für das ambitionierte Engagement der JU Düsseldorf. Über solchen politischen Nachwuchs können wir uns glücklich schätzen.“