Für Kopf und Bauch

Print Friendly, PDF & Email

Informationsstand am Benrather Bahnhof

 

Benrath, 19. September 2013

„Darf ich ihnen etwas für den Kopf und etwas für den Bauch mit geben?“ fragte Sylvia Pantel an diesem morgen am Benrather Bahnhof und die Menschen nahmen dankend an.
Bereits um 4 Uhr früh war ein Wahlkampfhelfer von Sylvia Pantel vor der Bäckerei Hinkel und lud 400 ofenfrische Mürbchen in den Kofferraum seines Autos. Die herzförmigen Brötchen stellte Josef Hinkel zur Verfügung, der Bäckermeister unterstützt die CDU-Kandidatin im Wahlkampf. Anschließend ging es zu Sylvia Pantel nach Hause, gemeinsam mit der Bundestagskandidatin und einer weiteren Helferin wurden kleine Tüten gepackte.
Um 6:30 Uhr war Sylvia Pantel mit ihrem Wahlkampf-Team am Stand der Christlich-Demokartischen Arbeitnehmerschaft (CDA), einer Organisation der CDU, am Benrather Bahnhof. Dort angekommen, verteilten sie die gepackten Tüten an die Menschen, die auf dem Weg zur Arbeit waren. Der Inhalt der kleinen Tüten: ein Informationsflyer der CDU und ein Mürbchen – etwas für den Kopf und etwas für den Bauch. „Ich finde es bemerkenswert, dass viele Arbeitnehmer sich trotz des Zeitdrucks auf dem Weg zur Arbeit Zeit für ein Gespräch mit mir über Politik nehmen“, sagte Sylvia Pantel. Nach etwas über einer Stunde waren die Mürbchen bereits restlos verteilt – die Gespräche jedoch dauerten an.