Feinstaub nur zu geringen Teilen vom KfZ

Fragestunde im Bundestag mit Verkehrsminister Andreas Scheuer

Berlin, 21. März 2019

Verbrennungsmotoren stehen derzeit wegen ihres angeblichen Feinstoffausstoßes stark in der Kritik. Wie Verkehrsminister Andreas Scheuer in der gestrigen Fragestunde bestätigt hat, stammen die gemessenen Werte von Feinstoffemissionen nur zu einem sehr geringen Teil von Kraftfahrzeugen. Auch ist der Feinstaub derzeit in den Städten nicht das Problem.

Schon vor kurzem hatten Experten in einer Veranstaltung des Berliner Kreises in der Union klargestellt, dass Dieselfahrzeuge nur minimalen Einfluss auf die Feinstaubbelastung unserer Luft haben. Demnach sind die Überschreitungen der Feinstaub-Tagesgrenzwerte nahezu ausschließlich meteorologisch bedingt und werden stark durch die Wetterbedingungen und die Sonneneinstrahlung beeinflusst.

Wäre ein Ausstieg aus dem Diesel wirklich umweltfreundlich?

  • Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf?
  • Bundestagswahl 2017: Andreas Scheuer MdB unterstützt Sylvia Pantel