Elterngeld wird gut angenommen

Print Friendly, PDF & Email

Studie zum Elterngeld im Bundestag vorgestellt

 

Berlin, 17. Januar 2018

Liebe Blog-Leserinnen und liebe Blog-Leser,

in der Fragestunde des Deutschen Bundestages hat Bundesfamilienministerin Katarina Barley die Studie zum Elterngeld vorgestellt und über die Auswirkungen der Regelungen zum Elterngeld Plus und zum Partnerschaftsbonus berichtet. Demnach hat sich seit der Einführung des Elterngeld Plus vor zweieinhalb Jahren die Zahl der Inanspruchnahme dieser Familienleistung verdoppelt. Im 3. Quartal des Jahres 2017 haben sich 28 Prozent aller Eltern, die Elterngeld beantragt haben, für das Elterngeld Plus entschieden. Auch der Partnerschaftsbonus, der eine partnerschaftliche Aufteilung der Kinderbetreuung unterstützt, wird gut angenommen. 5,6 Prozent aller Bezieherinnen und Bezieher des Elterngelds, die sich für das Elterngeld Plus entschieden, wählten im 3. Quartal 2017 den Partnerschaftsbonus. Betrachtet man hierbei ausschließlich die Väter, die Elterngeld Plus beantragten, so entschieden sich im Bundesdurchschnitt sogar rund 27 Prozent zugleich für den Partnerschaftsbonus. Es freut mich, dass die Flexibilisierung der Familienleistungen so gut angenommen wird und dass Eltern somit die Zeit für Familie, Beruf und eine partnerschaftliche Aufgabenteilung gegeben wird, ohne dass sie Leistungen einbüßen müssen und ihre wirtschaftliche Existenz gefährdet sehen.

Herzlichst

Ihre Sylvia Pantel