Bundestag verlängert Bundeswehreinsätze im Ausland

Print Friendly, PDF & Email

Auch ohne neue Bundesregierung müssen sicherheitspolitische Entscheidungen erfolgen

Düsseldorf-Süd, 14. Dezember 2017

Liebe Blog-Leserinnen und liebe Blog-Leser,

sowohl Dienstag als auch Mittwoch haben wir im Deutschen Bundestag über die Verlängerung von sieben Bundeswehr-Mandaten abgestimmt. Es ist gerade in der momentanen Übergangsphase wichtig, dass wir unseren sicherheitspolitischen Verpflichtungen nachkommen, indem wir den reibungslosen Fortgang der Auslandseinsätze sicherstellen. Unsere Bundeswehr leistet durch ihre Einsätze im Ausland, unter anderem bei der Bekämpfung des IS, einen wichtigen Beitrag zur Stärkung unserer Sicherheit in Deutschland.

Zu den Mandaten, die Ende Dezember bzw. im Januar ausgelaufen wären und die nun um drei Monate verlängert werden, gehören die Ausbildungs- und Beratungsmission in Afghanistan „Resolute Support“, die maritime Sicherheitsoperation „Sea Guardian“, der Einsatz gegen das Terrornetzwerk „Islamischer Staat“ in Syrien und Irak, die kleineren Missionen im Sudan und im Südsudan sowie der UN-Blauhelmeinsatz in Mali und die Ausbildungsunterstützung für die kurdischen Peschmerga im Nordirak.

Herzlichst

Ihre Sylvia Pantel