Baukindergeld kommt!

Print Friendly, PDF & Email

Bereits seit 2 Jahren kämpft Sylvia Pantel für eine Eigentumsförderung für Familien. Nun der Erfolg: In den Koalitionsgesprächen einigten sich CDU/CSU und SPD auf das Baukindergeld.

 

Berlin, 4. Februar 2018

Düsseldorf ist eine prosperierende und wachsende Stadt. Das ist einerseits erfreulich, wirft allerdings auch verschiedene Probleme auf. Eines dieser Probleme ist der knappe Wohnraum. Gerade für Familien mit mehreren Kindern ist es oft schwierig familienfreundliche Wohnungen zu finden. Der Erwerb von Wohneigentum unterstützt Familien bei der Schaffung von finanziellen Sicherheiten. Allerdings sind die Kauf- und Baukosten in Düsseldorf und anderen Großstädten sehr hoch und jungen Familien fehlt häufig das benötigte Eigenkapital.

Als Familienpolitikerin und als Mutter von fünf Kindern hat die Bundestagsabgeordnete Pantel auch das Thema Wohnen und Bauen für Familien seit langem im Blick. Mit einer von ihr initiierten Unterschriftenaktion zur Einführung einer Förderung für den Erwerb von Wohneigentum hat Sylvia Pantel in der Öffentlichkeit und der CDU/CSU-Bundestagsfraktion deutlich gemacht, wie wichtig das Thema für Familien in unserem Land und unserer Stadt ist.

Das Ergebnis liegt jetzt vor. Die Unionsfraktion hat sich mit der SPD bei den Koalitionsgesprächen darauf geeinigt, ein Baukindergeld in Höhe von 1200 Euro pro Kind und Jahr beim Erwerb von Wohneigentum bis zu einem zu versteuernden Haushaltseinkommen von 75.000 € einzuführen und über die Dauer von 10 Jahren einen Steuerfreibetrag pro Kind und Jahr von 15.000 € einzuführen. „Ich freue mich, dass die von mir in der Fraktion häufig thematisierte Forderung nach einer Eigentumsförderung nun Einzug in den Koalitionsvertrag finden soll. Die Förderung von Familien beim Erwerb von Wohneigentum ist gleichzeitig eine Form der Altersversorgung dieser Familien in der Zukunft, die auch Altersarmut vorbeugen soll. Ich hätte mich gefreut, wenn die Förderung ohne eine Einkommensbegrenzung gekommen wäre, allerdings ist sie schon ein wesentlicher Schritt in die richtige Richtung“, so die CDU-Abgeordnete Sylvia Pantel.

—> Und so berichtete der FOCUS bereits im Juni 2016.